Coronavirus

Dr. Neil Nedley über das Coronavirus

Im Gespräch ist der US-Amerikaner Dr. Neil Nedley, Internist und Experte für die Stärkung der Immunabwehr.

Er beantwortet verschiedene Fragen, wie im Folgenden angeführt.

Ist das Coronavirus ansteckender als ein Influenzavirus?

Wird mit „Ja“ beantwortet. Träger von Grippeviren übertragen im Allgemeinen den Infekt auf knapp 2 Personen, während Träger des Coronavirus mehr als zwei Personen damit anstecken.

Der Unterschied zwischen diesen beiden Arten von Viren liegt in der Symptomatik. Beim Coronavirus durchlaufen 80% der Infizierten milde Symptome bzw. gar keine, und das ist auch der Grund wieso diese Infektion im Vergleich zu Ebola oder SARS weitaus mehr übertragen wird. Nur weniger als 20% der Erkrankten werden wegen dem Coronavirus das Krankenhaus aufsuchen müssen. Zudem ist die Todesrate höher als beim Influenzavirus.

Seine Prognose lautet, dass sich aus den oben genannten Gründen das Virus weiterhin verbreiten wird.

Auch er drückt seine Hoffnung aus, dass sich die Verbreitung des Coronavirus im Sommer verlangsamen wird, da ja das Licht der Sonne antiviral wirkt. Die Experten sind sich darüber jedoch uneins, und man wird genaue Resultate erst nach dem diesjährigen Sommer erwarten können.

Dr. Nedley hat ein Programm entwickelt, welches das menschliche Immunsystem auf natürliche Art stärkt. Es nennt sich NEWSTART und ist ein Akronym. Die verschiedenen Buchstaben stehen in ihrer Reihenfolge für:

N – Nutrition / Ernährung

E –  Exercise / körperliche Übungen bzw. Bewegung

W – Water / Wasser

S – Sunlight / Sonnenlicht

T – Temperance / Mäßigkeit/Mäßigung (kein Alkohol, kein Nikotin, keine Drogen,…)

A – Air / frische Luft

R – Rest / Ruhephasen/genügend Schlaf

T – Trust (in divine power) / Vertrauen auf göttliche Kraft bzw Allmacht

Mit diesem Programm werden Antikörper gebildet, die den Menschen stärker machen als jede Impfung.

Wie erfolgt die Übertragung des Virus auf den Menschen?

Das Coronavirus wird durch das Essen von unreinen Tieren auf den Menschen übertragen. Das war bisher bei sämtlichen Viren der Fall wie z. B. Ebola, SARS, AIDS etc.

Auch die Bibel warnt vor dem Verzehr von Tieren mit „unreinem Fleisch“, um die Welt vor Epidemien wie der Jetzigen zu bewahren. Das Coronavirus stammt von einer Fledermaus.

Das Essen von solchem Fleisch ist in höchstem Maße unverantwortlich, weil man dann Träger eines Virus ist, den man auf unschuldige Menschen überträgt.

Mit einer guten Ernährung kann man das Immunsystem wesentlich beeinflussen. Wichtig hierbei sind die Antioxidantien, die man vor allem in bestimmten Gemüsen und Früchten findet, z.B. vor allem in grünem Gemüse wie Kohlsprossen, Spinat und Brokkoli, aber auch im Knoblauch mit seinen verschiedenen Wirkungsweisen, sowie in roten Beeren, jedoch allem voran in Pflaumen / Zwetschken.

Sollten wir Angst haben?

Bei einem gesunden Immunsystem gibt es keinen Grund zur Sorge.

Wenn man jedoch Grunderkrankungen hat und aufgrund dessen eine unterdrückte Immunabwehr, sollte man vorsichtig sein und die Hygienemaßnahmen genauestens einhalten: öfters die Hände gründlich waschen und sich nicht mit den Fingern ins Gesicht greifen.

In jedem Fall helfen dabei Zinktabletten, denn Zink ist Gift für das Coronavirus. Pro Tag ein paar zu lutschen (?), dürfte reichen.

Dazu körperliche Bewegung an der frischen Luft.

Sowie Heiß-Kalt-Duschen, und immer mit kalt aufhören. Ist die beste Therapie das Immunsystem auf natürliche Art zu stärken.

Sich in der Sonne aufhalten.

All das trägt dazu bei sich keine Sorgen machen zu müssen.

Essentiell ist natürlich das letzte T (gemeint ist: von N E W S T A R T), also trust.

Das ist das Vertrauen auf Gott.

Youtube Video „The Best Coronavirus Prevention“ mit Doug Batchelor und Dr. Neil Nedley

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*