Kapuzinerkresse gegen Schweinegrippe H1N1

Die Universität Heidelberg hat Untersuchungen der Wirksamkeit der Kapuzinerkresse bei folgenden Viren veröffentlicht: Rhinoviren, Influenza, Newcastle.

Das Komitee Forschung Naturmedizin e.V. veröffentlichte folgende Nachricht: „Die Vermehrung des Influenza-Virus H1N1 (Schweinegrippe-Virus) wurde in Laborversuchen durch das Senföl der Kapuzinerkresse um etwa 90% reduziert.

Kapuzinerkresse hat noch weitere Eigenschaften:
Bei Infektionen der Atemwege, bei Entzündungen der Harnwege, sie unterstützt die Hautfunktionen, stärkt und kräftigt das Immunsystem, reguliert die Monatsblutung und ist ein Aphrodisiakum.

Hinweise zur Art und Weise der Einnahme findet man in Die große Saatkorn-Gesundheitsbibliothek, Heilkräfte der Pflanzen, Bd. 2, 373

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*